gio, 07/07/22 Dresen Projekt e.V., Eschenburg

Tagesseminar mit Maria Prean

Wie kann ich den Traum auf Erden leben, den mein himmlischer Vater in seinem Herzen für mich hat?

An diesem Tag möchte Maria Prean in gewohnt herzlicher, ehrlicher und erfrischender Art dazu einladen, das Herz des himmlischen Vaters zu erforschen und eine ehrliche Bestandsaufnahme unseres Lebens zu machen.

Biglietti

Live Teilnahme

0,00 CHF

Vendita conclusa

Zoom Teilnahme

0,00 CHF

Vendita conclusa

Der Link zu dem Online-Event wird rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-mail an alle Teilnehmer verschickt.

Mostra di più




Informationen zu Versand und Zahlung

gio, 07/07/22
Ingresso: 09:45
Inizio: 10:00

Dresen Projekt e.V.
Biedenkopfer Str. 68
DE-35713 Eschenburg

Dresen Projekt e.V.
Biedenkopfer Str. 68
DE-35713 Eschenburg

Tagesseminar mit Maria Prean

An diesem Tag möchte Maria Prean in gewohnt herzlicher, ehrlicher und erfrischender Art dazu einladen, das Herz des himmlischen Vaters zu erforschen und eine ehrliche Bestandsaufnahme unseres Lebens zu machen.

Diese Veranstaltung bieten wir am Abend des 06.07. und am 07.07. noch einmal als Tagesveranstaltung an,
um so vielen Interessierten wie möglich eine Teilnahme zu ermöglichen. Das Seminar wird gegen Spende angeboten und wird live und via Zoom stattfinden.

Maria L. Prean

Maria L. Prean

Geboren in Innsbruck wuchs ich mit drei Geschwistern behütet auf. Schon früh beschäftigte mich die Frage, wozu ich auf dieser Welt bin. Mit sieben Jahren hatte ich eine tiefe Begegnung mit Jesus Christus und weiß seither, dass ER mich liebt und mein Leben IHM gehört.
Ich wurde Lehrerin, doch sah ich meine Bestimmung darin, Kindern eine gute Mutter zu sein. Bedingt durch eine schlimme Erfahrung schloss ich Heirat aus und wurde Kinderdorfmutter. Doch mein Anspruch an mich war so groß, dass ich mich überforderte und eines Tages mit meinen “guten Werken” vor Gott kapitulierte. Da verstand ich endlich, dass Jesus auch für meine Sünden starb, und ich durfte das ewige Leben als Geschenk aus Seiner Hand annehmen. Fortan erlebte ich die Führung Gottes in meinem Leben.
Wenn auch manche dieser Wege für mich nicht sogleich zu verstehen waren, darf ich rückblickend erkennen und bekennen, dass Gott keine Fehler macht.
Viele Jahre lebte ich in den USA, wo mein Glauben gestärkt wurde und ich mich taufen ließ. Zurück in Österreich heiratete ich einen lieben Mann. Gemeinsam begannen wir zahlreiche Dienste im Reich Gottes zu tun. Auch andere wunderbare Menschen verwendete Gott für Sein Wirken in meinem Leben. Und heute darf ich vielen Menschen Hoffnung und Freude bringen und sie in eine persönliche Liebesbeziehung zu Jesus Christus führen.
Als ich im Jahr 1996 zum ersten Mal nach Uganda kam, konnte ich noch nicht ahnen, was der Herr in diesem Land alles vorbereitet hat. Im Januar 2001 flog ich wieder nach Uganda um an verschiedenen Orten das Evangelium zu verkünden und um den Gläubigen auf dem AfriCamp in Kampala zu dienen.